ÖKOPORTAL - Das Webverzeichnis der Ökobranche

Drucken

Alpakas und Pflege von Alpaka-Produkten

Alpakas und Pflege von Alpaka-Produkten

Alpakas und Pflege von Alpaka-Produkten

Alpakas gehören zur Familie der südamerikanischen Kamele. Sie leben in den Höhenlagen der Anden in Peru und Bolivien. Ihre Wolle war schon zur Zeit der Inkas sehr begehrt. Die Alpaka-Faser ist dünner und leichter als die von Schafswolle, von daher lassen sich aus ihr leichte und sehr anschmiegsame Kleidungsstücke herstellen, die aber dennoch äußerst warm halten. Da Alpaka-Herden ganzjährig im Freien gehalten werden, ist die Wolle sehr robust und strapazierfähig. Die Wollgewinnung bei Alpakas ist schonend, da die Tiere nur in kleinen Gruppen gehalten werden können. Ganz unmöglich ist eine Stallhaltung, die Alpakas leben also immer frei in den Bergen und werden nur zum Scheren zusammengetrieben. Alpakas werden nie wie Schafe bis auf die Haut geschoren, es muss immer ein kurzes Fell zurückbleiben. Es gibt bei Alpakas auch kein Mulesing. In den kalten Monaten werden die Jungtiere von den Alpakahaltern mit Decken zusätzlich eingewickelt und so vor den eisigen Nächten geschützt.

Pflege von Alpaka-Produkten

Alpaka ist sehr haltbar, ein Pullover oder Schal hält eigentlich ein ganzes Leben, wenn man ein paar einfache Pflegetipps berücksichtigt. Alpaka-Wolle regeneriert sich selbst, dafür muss man den Schal, Pullover oder die Jacke nach dem Tragen lüften, am besten an der frischen Luft auf einem Bügel. Jetzt stellen sich die Wollfasern wieder auf, die Form stellt sich wieder her und Gerüche verfliegen. Danach kann das gute Stück sorgfältig gefaltet in den Schrank wandern. Nur im Notfall, also bei starker Verschmutzung, die man nicht ausklopfen kann, sollte man den Schal, Pullover oder die Jacke waschen, und zwar mit der Hand, kaltem Wasser und sanftem Wollwaschmittel. Auf gar keinen Fall darf man das Stück dann auswringen, zum Vortrocknen sollte man z.B. den Pullover, die Jacke oder das Tuch usw. auf einem Handtuch ausbreiten und in Form zupfen, dann ein zweites Handtuch darauf legen und den Pullover usw, zwischen den Handtüchern aufrollen. Sanft ausklopfen und wieder ausrollen, den Pullover usw. anschließend liegend (ganz wichtig!) auf einem Wäschetrockner trocknen, dh. ein Handtuch auf den Wäschetrockner ausbreiten und das Kleidungsstück darauf in Form legen. Nach ein paar Tagen ist es trocken.

Schonung von Alpaka-Produkten

Alles, was die Faser schützt, verlängert die Lebensdauer eines Alpaka-Kleidungsstück, darum sollte man z.B. direkte Reibung unbedingt vermeiden. Das bedeutet, dass man z.B. keine festen Regenjacken direkt auf einen Alpakapullover anziehen sollte, alle Klettverschlüsse zu vermeiden sind und auch die Gurte schwerer Taschen nicht über die Kleidungsoberfläche reiben sollten.Zieht man z.B. einen Alpaka-Rock an, sollte man einen Unterrock aus gleitendem Stoff darunter tragen. Dadurch verhindert man, dass die Oberfläche auf der Rockinnenseite aufgerieben wird und pillt.